Job mit Sinn-Garantie

Sie sind interessiert an einer Arbeit mit älteren oder plegebedürftigen Menschen?

Wie ist es, beim MOHI zu arbeiten? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzählen ...

Werfen Sie einen Blick in unseren Alltag.

 

Verena Fitz_Martha Grabher_©Markus Gmeiner (2)

Die Aufgabenpalette reicht von Einkäufen und Fahrdiensten, über hauswirtschaftliche Hilfen, bis hin zu all jenen gemeinsamen Aktivitäten, die die Lebensqualität erhöhen und der Vereinsamung entgegenwirken. Auch Tagesbetreuung im Seniorenhaus Hasenfeld wird angeboten. 

Ein vierteiliger und kostenloser Kurs zu „Ethik“, „Kommunikation“, „Gesundheit/Krankheit“ und „MOHI-Philosophie“ ist parallel zum Einstieg in den Beruf zu absolvieren. Erste-Hilfe-Kurse, Fachvorträgen wie etwa Validation, Supervision oder auch Teamabende ergänzen das vielseitige Schulungsangebot. 

„Beim Mobilen Hilfsdienst ist auch das Miteinander ein enorm wichtiger Punkt. Wir veranstalten Ausflüge, gemeinsame Treffen, Schulungen oder natürlich auch eine Weihnachtsfeier. Ein immer wieder ganz besonderer Abend, der ideal ist, um danke für die tolle Arbeit während des ganzen Jahres zu sagen.“

- MOHI-Leiter Sigi Hämmerle

Interessiert an einer Mitarbeit beim MOHI Lustenau?


Der Mobile Hilfsdienst Lustenau sucht laufend neue Mitarbeiter:innen und bietet bestmögliche Unterstützung durch Schulungen, Fortbildungen und Teamgespräche. Die Einteilung der Arbeitszeiten erfolgt sehr flexibel. Der direkte Einstieg in den Beruf ist parallel zum vierteiligen Ausbildungskurs möglich.

MOHI-Leiter Sigi Hämmerle lädt Interessierte gerne zum unverbindlichen Gespräch:

siegfried.haemmerle@lustenau.at
T 05577-84311-6600